Online-Coaching

Coaching, das war über viele Jahre in der Vergangenheit etwas, das in einer Praxis oder zumindest an einem Ort stattgefunden hat, wo sich Coach und Klient*in gemeinsam aufgehalten haben. Es kann gute Gründe für solche Termine geben. So entsteht dabei eine ganz eigene Präsenz und Dynamik, die für Veränderungswünsche genutzt werden kann. Und es gibt gute Gründe dafür, ein Online-Coaching durchzuführen, was aufgrund der technischen Entwicklung inzwischen möglich ist.

Den Ort selbst wählen

Sie haben beim Online-Coaching per Webcam oder mithilfe der eingebauten Kamera eines Handys/Tablets die Möglichkeit, den Ort frei auszuwählen, an dem Sie das Coaching durchführen möchten. So können Sie sich in einer vertrauten und geschätzten Umgebung aufhalten. Das kann Sie dabei unterstützen, sich auf das zu konzentrieren, was Sie verändern möchten. Sie können den Ort auch so gestalten, dass er für Sie hilfreich ist. Denn das beeinflusst Sie während des Coachings. So kann es Ihnen leichter fallen, von Beginn an ganz präsent zu sein, ohne dass Sie sich erst „warm“ laufen brauchen. Wenn das geschieht und eine befreiende Wirkung eintritt, steigert sich der Nutzen des Coachings. Dann wird es effizienter.

Konzentration auf das Videobild

Durch die Übertragung mit der Kamera konzentriert sich der Blick auf das Videobild, sodass es möglich wird, an dieser Stelle eine Intensität zu erhalten, die beim Präsenzcoaching nicht so leicht erreichbar ist. Ich halte das für hilfreich, um etwas in Gang bringen zu können, was Sie ihren Zielen näher bringt.

Nutzen Sie die Flexibilität beim Online-Coaching

Gleichzeitig können Sie Zeit und Kosten sparen, die mit einer Anreise (selbst aus der gleichen Stadt) oder gegebenenfalls einer Hotelübernachtung gegeben wären. Der Termin lässt sich so auch flexibler in den Tag einpassen. Das bietet Ihnen Nutzen ohne Stress. Denn Arbeit und Privatleben lassen sich zeitlich leichter mit dem Coaching vereinbaren. Das macht sich besonders bemerkbar, wenn Sie Leitungsaufgaben haben.